PTSV Aachen III : Osterather TV 2:3 (25:15 23:25 23:25 25:20 11:15)

PTSV Aachen III : Osterather TV 2:3 (25:15 23:25 23:25 25:20 11:15)

Mannschaftsfoto Herren1

Am Sonntag 14.11.2021 trat der Osterather TV zum Auswärtsspiel in Aachen an. Trainer Vincenzo Rima musste dabei auf Zuspieler Tobias Lange, Diagonalangreifer Luis Berndt, sowie Mittelblocker Sascha Speemann verzichten. Kurzfristig ausgefallen ist zudem als weiterer Mittelblocker Robert Schmies. Somit war klar, dass Kristof Haas als Zuspieler durchspielen muss und auch für die beiden Mittelblocker Wolfgang Graul und Lars Wolpers keine Alternativen zur Verfügung standen.

Zum Start tat sich der OTV wiederholt sehr schwer ins Spiel zu kommen. Die Annahme war nicht stabil, der Aufschlag zu Fehlerbehaftet und der Block nicht existent. Schnell in Rückstand geraten konnte sich die Osterather über den gesamten Satz nicht wirklich fangen und verloren den Satz verdient mit 25:15.

Satz 2 und 3 boten ein anderes Bild. Beide waren eng und hart umkämpft. Dabei konnten beide Mannschaften nicht mit feinstem Volleyball glänzen. Viel war von Fehlern und Abstimmungsproblemen geprägt. Nur selten waren volleyballerische Ganzmomente zu sehen. Am Ende des dritten Satzes verzeichnete der OTV den zweiten Satzgewinn des Tages und hatte somit den ersten Punkt der Saison eingefahren.

Jetzt wollte der OTV auch den Sieg und alle drei Punkte aus Aachen mitnehmen. Kapitän Thomas Bressler ermahnte noch, von Beginn des Satzes an hochkonzentriert bei der Sache zu sein und dem Gegner unser Spiel aufzudrücken. Doch es kam anders: Ausgerechnet Thomas Bressler „versemmelte“ die erste Annahme. Auch die folgenden Aktionen waren nicht von Erfolg gekrönt, so dass man wieder schnell zurücklag. Auch das leider nicht verbandsligawürdige Schiedsrichterduo hat mit einigen umstrittenen Entscheidungen für Unmut beim OTV gesorgt. Der OTV lief stets dem Rückstand hinterher und konnte diesen auch bis zum Satzende nicht mehr tilgen. Es musste also der Tiebreak entscheiden.

Und nun war der OTV da. Mit guten Aktionen im Angriff und Block konnte schnell ein Vorsprung herausgespielt werden. Vor allem die eigenen Fehler konnten minimiert werden. Zwischenzeitlich hatte der OTV sieben Punkte Vorsprung. Kurz wehrten sich die Aachener noch, bevor dann der Satzball verwandelt wurde. Der Sieg in Aachen wurde mit zwei Punkten und den Sprung in der Tabelle von Platz 8 auf 6 belohnt.

Bislang zeigt sich in der Liga ein doch sehr ausgeglichenes Bild. Am Samstag  27.11.2021 steht um 12 Uhr das nächste Heimspiel im SMG an. Gegner wird der Tabellenzweite Bayer Wuppertal sein. Außer Tobias Heck und Sascha Speemann kann Trainer Rima aus den vollem schöpfen.

Die OTV Herren freuen sich auf tatkräftige Unterstützung für den Fight um die weiteren drei Punkte der Saison. Unter Einhaltung der 2G-Regel ist genügend Platz auf der Tribüne.